Volksspielkunst "Thalia" Jonsdorf E.v.

Oberlausitzer Mundart- und Trachtengruppe

Der Verein stellt sich vor

Der Verein wurde 1868 als „Dilettantenverein Thalia“ gegründet und widmete sich bis etwa 1930 ausschließlich dem Theaterspiel. Nach der Anerkennung des Ortes Jonsdorf als Kurort wurde 1935 der Verein umbenannt in „Volksspielkunst  Jonsdorf". Seit April 1994 sind wir ein eingetragener Verein unter dem Namen Volksspielkunst "Thalia" Jonsdorf e.V.

Unser Verein besteht zur Zeit aus 33 Mitgliedern (davon 25 aktive).

 Foto:  Frank Winkler, Jonsdorf /2018

Es ist unser Hauptanliegen, altes überliefertes Oberlausitzer Brauchtum zu erhalten und zu pflegen.

In Heimatabenden bringen wir Gesang, Tanz und Humor aus der Oberlausitz auf die Bühne. Urlauber und Gäste der Region lernen dabei unsere Oberlausitzer Mundart mit dem typisch rollenden „R“ kennen.

Wir zeigen unsere Oberlausitzer Hochzeits- und Festtagstrachten mit den kunstvoll bestickten Räderhauben.  Nach alter Überlieferung werden die Räderhauben von verheirateten Frauen getragen, die jungen ledigen Mädchen  haben ein kleines Häubchen auf dem Kopf.